Neuigkeiten

08.09.2017

CDU weist DGB Kritik zurück: Bundeswehr muss werben dürfen

Der Essener Vorstand des Deutschen Gewerkschaftsbundes (DGB) hatte kritisiert, dass die Bundeswehr mit einem Informationsstand auf dem Kulturfestival Essen.Original 2017 vertreten sein wird und von der Stadt gefordert, die Bundeswehr auszuschließen. Die Kritik des Gewerkschaftsvorstandes halten die Essener Christdemokraten für verfehlt.

Dazu erklärt Matthias Hauer MdB, Kreisvorsitzender der CDU Essen: „Die Soldatinnen und Soldaten der Bundeswehr verdienen Anerkennung und Respekt dafür, dass sie sich für unser Gemeinwohl einsetzen – bei humanitären Einsätzen oder Naturkatastrophen ebenso wie bei Auslandseinsätzen. Die Bundeswehr ist in unserem demokratischen Rechtsstaat als Parlamentsarmee aufgestellt und gehört somit in die Mitte der Gesellschaft. Sie muss daher natürlich auch öffentlich – wie jetzt bei Essen.Original 2017 – um Nachwuchs werben dürfen. Selbstverständlich wissen angehende Soldatinnen und Soldaten auch um die Gefahren, die bei Einsätzen bestehen. Deshalb sollten wir unseren Soldatinnen und Soldaten für diese schwierige Aufgabe den Rücken stärken. Dass der Essener DGB-Vorstand die bloße Anwesenheit eines Informationsstandes als Bedrohung darstellt, überspannt den Bogen deutlich.“


01.09.2017

Astrid Timmermann Fechter MdB beim Vorstand der Senioren Union

"Wir wollen alle Wahlkampf Aktionen noch sorgfältig vorbereiten, damit wir am 24. September wieder drei Abgeordnete aus Essen im Bundestag haben", so eröffnete die Essener Vorsitzende der Senioren Union, Ingeborg Schrader, gerade die Vorstandssitzung in der CDU Gechäftsstelle. Dabei ist auch die Abgeordnete Astrid Timmermann Fechter, die den Wahlkreis Mülheim I - Essen I innehat.


31.08.2017

56,7 Millionen Euro vom Bund für die Sanierung von Schulen in Essen

NRW-Landesregierung leitet Bundesmittel schnell und vollständig weiter

Die Stadt Essen soll im Rahmen des Kommunalinvestitionsförderungsgesetzes 56.727.929 Euro vom Bund erhalten. Dazu hat das Landeskabinett am gestrigen Dienstag einen entsprechenden Referentenentwurf des Ministeriums für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung zur Einleitung einer Verbändeanhörung verabschiedet. Dadurch soll das Geld schnell an die Kommunen weitergeleitet werden.

„Essen bekommt voraussichtlich über 56 Millionen Euro vom Bund für die Schulinfrastruktur. Mit dem Geld wird es bei der Modernisierung, dem Umbau oder der Erweiterung unserer Schulen endlich zügig vorangehen. Das Geld kann unsere Stadt auch für bauliche Aktivitäten zur weiteren Umsetzung der schulischen Inklusion oder sanitärer Anlagen nutzen. Der Referentenentwurf ist der Startschuss für die unbürokratische und voll-ständige Weiterleitung der Mittel vom Bund“, sagt Fabian Schrumpf MdL.

„Die zusätzlichen Mittel stammen aus dem Kommunalinvestitionsförderprogramm des Bundes. Der Bund hat das Kommunalinvestitionsförderprogramm erst kürzlich von 3,5 auf sieben Milliarden Euro aufgestockt, um finanzschwache Kommunen bei der Sanierung von Schulen zu unterstützen. Dafür hat sich die CDU stark gemacht und ich freue mich, dass mit diesen Bundesmitteln weitere Investitionen auch an Schulen in Essen möglich werden“, betont der Essener Bundestagsabgeordnete Matthias Hauer (CDU).

 


29.08.2017

Hausbesuche mit dem CDU Generalsekretär

Drei Stunden Hausbesuche standen heute auf dem Programm - diesmal bei bestem Wetter u.a. in der Siedlung Kamperfeld/Engelsruh.

Mit Josef Hovenjürgen MdL, unserem Generalsekretär der CDU Nordrhein-Westfalen, durfte sich Matthias Hauer dabei über prominente Unterstützung aus dem Landtag und der Landes-CDU freuen. Gemeinsam mit dem "General" und seinem Wahlkampfteam haben sie an vielen Haustüren geschellt, unzählige Gespräche geführt, intensiv für die Positionen der CDU geworben - und natürlich auch für den örtlichen Bundestagskandidaten!


27.08.2017

Jutta Eckenbach eröffnet Wahlkampf

Bei bestem Sommerwetter eröffnete Jutta Eckenbach MdB gerade auf dem Hof Mechtenberg -offiziell- den Wahlkampf. Dabei gut 200 gut gelaunte Gäste und Freunde, die jetzt voll motiviert in die letzten Wahlkampfrunden gehen.


23.08.2017

Volles Haus beim Treffpunkt Süd !

Im Rahmen der Sommeraktion der CDU stand die Besichtigung des Treffpunkt Süd auf dem Programm.

MdB Jutta Eckenbach und der Ortsvorsitzende, Ratsherr Uwe Kutzner konnte viele interessierte Bürger Begrüßen, die von der Einrichtung begeistert waren und auch viele Gespräche mit den Teilnehmern führen konnten.

Anschließend spazierten die Teilnehmer entlang der neuen Trasse Grünzug Zangenstraße bis zum Bhf. Altenessen.

Der Abschluss fand im Biergarten im Parkrestaurant Spindelmann statt und bei kühlen Getränken ging die Diskussion Mit der Bundestagsabgeordneten bis in die späten Abendstunden.


19.08.2017

CDU mit Infoständen vor Ort

Die Wahlkämpfer der CDU sind schon seit vielen Wochen unterwegs um mit den Bürgern ins Gespräch zu kommren. Jetzt werden auch wieder verstärkt am Wochenende die Infostände in den Ortsteilen besetzt, hier in Kupferdreh mit unseren Bundestagsabgeordneten Matthias Hauer.


13.08.2017

13. August 1961

Heute vor 56 Jahren begann am 13. August 1961 der Mauerbau in Berlin und die Teilung Deutschlands in Ost und West. Ein Tag wie dieser macht uns deutlich, welch ein Geschenk die Deutsche Wiedervereinigung war und mahnt uns die Welt zu erinnern, keine neuen Mauern an den Grenzen und in den Köpfen zu errichten.


12.08.2017

"Nacht der Plakate"

In unserer "Nacht der Plakate" haben wir Werbung für die CDU und für unsere Bundestagskandidaten - Astrid Timmermann-Fechter MdB (Wahlkreis 118), Jutta Eckenbach MdB (Wahlkreis 119) sowie Matthias Hauer MdB (Wahlkreis 120) - angebracht. Bis zum Wahlsonntag am 24. September gilt: Jede Stimme zählt!

Herzlichen Dank an die vielen Dutzend Helferinnen und Helfer, die uns dazu in den zurückliegenden Stunden so toll ehrenamtlich unterstützt haben!


11.08.2017

JUnge Union (JU) wählt neuen Vorstand

m Rahmen unserer heutigen Kreisversammlung haben wir einen neuen Kreisvorstand gewählt. Nils Sotmann wurde als Kreisvorsitzender im Amt bestätigt. Er wird von den beiden Stellvertretern Alexander Bothe und Luca Ducree unterstützt. Dem Kreisvorstand gehören außerdem Jean Pierre Kurth (Schatzmeister), Patricia Breu (Schriftführerin), Hicham el Founti, Anne Kohlschein, Charlotte Neuheuser, Matthias Rittkowski, Jan Schlich und Benjamin Thomas (alle Beisitzer) an.
Inhaltlich stand ein Vortrag von Ralph Kindel zum Thema "Essen 2017 - Grüne Hauptstadt Europas" auf dem Programm. Besonders erfreulich ist, dass auch unser Oberbürgermeister Thomas Kufen sowie unser CDU Kreisvorsitzender und Bundestagsabgeordneter Matthias Hauer und unsere Bundestagsabgeordnete Jutta Eckenbach der Versammlung beiwohnten.


Vorherige Seite

Nächste Seite

CDU Landesverband
Nordrhein-Westfalen
Sichere Stadt Essen
Veranstaltungskalender